GREGORIANISCHER CHORAL

Als klingendes Wort Gottes aus der Liturgie hervorge- gangen, ist der Gregorianische Choral Wurzel und Wiege unserer abendländischen Musikkultur geworden. Seine spirituelle Tiefe gibt Zeugnis vom inneren Reichtum mittel- alterlicher Theologie - und sie fasziniert den  Menschen heute . . .
>> mehr
Ena K. Linnau

Ena K. Linnau Studium der Blockflöte am Konservatorium der Stadt Wien und der Lebensmittel- und Biotechnologie an der Universität für Bodenkultur. Nach dem Konzertdiplom Aufbaustudium Alte Musik (Hauptfach Blockflöte/Cembalo). Als Sängerin in zahlreichen Chören und Vokalensembles wie dem Arnold Schoenberg Chor, dem Labyrinthe Vokalensemble und dem Vokalensemble des Stephansdomes vermehrt Beschäftigung mit Kirchenmusik. Die kirchenmusikalische Praxis in der Alten Universitätskirche, dem Dom und St. Rochus führte zu verstärkter Auseinandersetzung mit der Gregorianik, ein Weg, der nun in der Schola Resupina seine Krönung findet.

"Musik ist Gebet; ob nun das Kind es herstammele, ob der rohe Mensch in roher Sprache es halte, ob der Gebildete in feurigen, geistvollen Worten, - der Himmel hört sie mit gleicher Liebe an und gibt jedem den Widerklang seiner Empfindung als Text zurück." (Ludwig Börne)